inconso Blog
 01.png

Roboter raus aus dem Käfig

Der bisherige Einsatz von Robotern in der Lagerlogistik beschränkte sich auf abgesperrte Bereiche in denen Roboter strikt getrennt vom Menschen arbeiten. Die nächste Entwicklungsstufe der Lagerroboter, wie bereits im letzten Blogeintrag vorgestellt, sind autonome mobile Roboter (auch AMR genannt). Wie der Name schon sagt, navigieren diese autonom durch das Lager und reagieren auf ihre sich verändernde Umwelt (zum Beispiel herumstehende Kisten oder fahrende Gabelstapler).

Dirk Teschner

 Getraenkelogistik.jpg

Wenn im Sommer der Getränkehandel boomt

Wenn der Sommer kommt, stellt sich die Getränkelogistik auf ganz besondere Herausforderungen ein.

Mary-Jane Würker

 Laptops_und_Wolken.jpg

Wie Cyberkriminalität Logistik und Transport bedroht – und wie die Cloud davor schützen kann

Montagmorgens 9:00 Uhr irgendwo in Deutschland in einem Logistikunternehmen. Ein Mitarbeiter, nennen wir ihn Ingo M., öffnet eine Mail und klickt auf den darin enthaltenen Link. Das Schicksal nimmt seinen Lauf, ...

Dirk Teschner

 Binaercode.jpg

Roboter in der Logistikbranche? Wie können wir sie produktiv einsetzen?

Beim Einsatz von autonomen mobilen Robotern sind die Mitarbeiter nur noch in einem bestimmten Bereich tätig. Da die AMRs nun für den Transport der Artikel vom Mitarbeiter zum Packbereich verantwortlich sind, reduzieren sich die Wege der Mitarbeiter während einer Schicht erheblich.

Dirk Teschner

 Smart-Logistics-Techradar.jpg

Wie smart ist die Logistikbranche wirklich?

Der Druck auf anpassbare Logistiksysteme steigt: Mit den umfassenden Versprechen der Online-Händler erhöhen sich auch die Erwartungen von Endverbrauchern an Lieferzeit und Service.

Wilfried Pfuhl

 inconso-Cloud-Solutions.jpg

Logistik IT: 5 Fragen zum Cloud Computing

In den letzten Jahren hat sich der Übergang von der traditionell installierten Unternehmenssoftware bis hin zur Bereitstellung in der Cloud beschleunigt.

Wilfried Pfuhl

 inconso-Smart_Logistics.jpg

8 Fakten zu Logistik 4.0

In der Logistik nimmt der Bedarf an intelligenter Technik, an Software aus der Cloud und an innovativen Technologien wie Augmented oder Virtual Reality stetig zu. Die folgenden acht Fakten zeigen, welche Chancen Logistik 4.0 für Ihr Unternehmen bereit hält.

Lena Kasper

 Interview-Karsten-Fuchs-Praesentation.JPG

Use Cases für Künstliche Intelligenz in der Logistik

inconso ist bereits seit einigen Jahren im Bereich Digitalisierung und Künstliche Intelligenz aktiv. Im Interview stellt Karsten Fuchs, Mitglied der Geschäftsleitung, aktuelle inconso Use Cases vor.

Stefanie Tornow-Godoy

 Interview-SA-BU-Software.JPG

inconso und die Business Unit Software

Das Wachstum der Business Unit Software innerhalb von Körber Logistics schreitet voran. Im Interview erklärt Bertram Salzinger, CEO bei inconso, wie sich dies im Leistungsangebot und der zukünftigen Aufstellung von inconso widerspiegelt.

Stefanie Tornow-Godoy

 IWL.jpg

IWL Logistiktag 2019

Die IWL AG, ein 1985 gegründetes Logistikplanungs- und Beratungsunternehmen, bietet Kunden und Partnern einmal jährlich Gelegenheit, an einer Fachausstellung mit namhaften Unternehmen aus der Logistikbranche teilzunehmen und sich über Fachvorträge zu aktuellen Themen und Trends aus der Logistik zu informieren.

Mario Grimme

Über diese Kategorie

Was ist Smart Logistics? Und welche aktuellen Entwicklungen gibt es im Bereich Logistik 4.0?

In der Kategorie "Smart Logistics" finden Sie aktuelle Informationen zu den neuesten Entwicklungen in der Logistik 4.0 und der Lagerverwaltung, Informationen zu Cloudlösungen vs. On-Premise, Cyber Security, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz im Lager und vieles mehr.

Alle Artikel zu Smart Logistics

 Laptops_und_Wolken.jpg

Wie Cyberkriminalität Logistik und Transport bedroht – und wie die Cloud davor schützen kann

Montagmorgens 9:00 Uhr irgendwo in Deutschland in einem Logistikunternehmen. Ein Mitarbeiter, nennen wir ihn Ingo M., öffnet eine Mail und klickt auf den darin enthaltenen Link. Das Schicksal nimmt seinen Lauf, ...

Dirk Teschner

 inconso-News-und-Events.jpg

E-Learning in der Logistik – Chance oder Risiko?

Lernen mit elektronischen Hilfsmitteln ist keine neue Erfindung. Bereits 1924 wurde in den USA der „programmierte Unterricht“ vorgestellt. Sidney L. Pressey entwickelte eine Maschine, die dem Anwender eine Frage stellte und nach dem Multiple-Choice-Verfahren vier Antwortmöglichkeiten bot.

Holger Neitsch

 Drohne_scannt_Barcode_im_Lager.jpeg

Wenn Roboter, Drohnen & Co. im Lager einziehen

Immer einen Schritt voraus: In Kooperation mit Technologiepartnern und Kunden unterstützt inconso auf vielfältige Weise Innovationen in der Logistik.

Othilie Mouhat

 Smart-Logistics-Techradar.jpg

Wie smart ist die Logistikbranche wirklich?

Der Druck auf anpassbare Logistiksysteme steigt: Mit den umfassenden Versprechen der Online-Händler erhöhen sich auch die Erwartungen von Endverbrauchern an Lieferzeit und Service.

Wilfried Pfuhl

 inconso-Cloud-Solutions.jpg

Logistik IT: 5 Fragen zum Cloud Computing

In den letzten Jahren hat sich der Übergang von der traditionell installierten Unternehmenssoftware bis hin zur Bereitstellung in der Cloud beschleunigt.

Wilfried Pfuhl

 inconso-Smart_Logistics.jpg

8 Fakten zu Logistik 4.0

In der Logistik nimmt der Bedarf an intelligenter Technik, an Software aus der Cloud und an innovativen Technologien wie Augmented oder Virtual Reality stetig zu. Die folgenden acht Fakten zeigen, welche Chancen Logistik 4.0 für Ihr Unternehmen bereit hält.

Lena Kasper

 Interview-Karsten-Fuchs-Praesentation.JPG

Use Cases für Künstliche Intelligenz in der Logistik

inconso ist bereits seit einigen Jahren im Bereich Digitalisierung und Künstliche Intelligenz aktiv. Im Interview stellt Karsten Fuchs, Mitglied der Geschäftsleitung, aktuelle inconso Use Cases vor.

Stefanie Tornow-Godoy

 Interview-SA-BU-Software.JPG

inconso und die Business Unit Software

Das Wachstum der Business Unit Software innerhalb von Körber Logistics schreitet voran. Im Interview erklärt Bertram Salzinger, CEO bei inconso, wie sich dies im Leistungsangebot und der zukünftigen Aufstellung von inconso widerspiegelt.

Stefanie Tornow-Godoy

 IWL.jpg

IWL Logistiktag 2019

Die IWL AG, ein 1985 gegründetes Logistikplanungs- und Beratungsunternehmen, bietet Kunden und Partnern einmal jährlich Gelegenheit, an einer Fachausstellung mit namhaften Unternehmen aus der Logistikbranche teilzunehmen und sich über Fachvorträge zu aktuellen Themen und Trends aus der Logistik zu informieren.

Mario Grimme

 inconso-transport-logistic-web.jpg

Transport Logistic 2019

Alle zwei Jahre treibt es Besucher und Aussteller aus der ganzen Welt nach München auf die „transport logistic“, die weltweite Leitmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management. Auch inconso war Anfang Juni mit einem eigenen Stand vertreten und präsentierte sich vier Tage lang in Halle A3.

Stefanie Tornow-Godoy

Unser Autorenteam

Unser Autorenteam in der Kategorie "Smart Logistics" sind inconso-Mitarbeiter/innen aus unterschiedlichen Fachbereichen und Abteilungen. Sie berichten insbesondere zu den Themen Künstliche Intelligenz im Lager sowie über aktuelle Entwicklungen im Bereich End-to-End Supply Chain bis hin zur letzten Meile.

Alle Themen im Überblick

 LKW_s.jpg

7 Erfolgsfaktoren für die Einführung einer 3PL-Lösung

Die Einführung eines neuen Software-Systems ist für jedes Unternehmen eine Herausforderung. Dabei ist die Art der Anwendungssoftware erstmal völlig unerheblich – CRM, ERP oder WMS, ja selbst die Einführung einfacher Dokumenten-Management-Systeme kann ihre Tücken haben. Was sind die besonderen Herausforderungen bei der Einführung einer 3PL-Lösung? Wie kann diesen Herausforderungen erfolgreich begegnet werden?

 SAP-HANA-SAP-Fiori.jpg

Wechsel auf EWM, aber wann und wie? - Teil 3

Sie haben ein WM oder ein proprietäres LVS im Einsatz und möchten auf EWM wechseln. Wann ist der geeignete Zeitpunkt dafür?

Karsten Fuchs

 SAP-HANA-SAP-Fiori.jpg

Wie lange und unter welchen Bedingungen darf ich mein dezentrales LES (WM) noch betreiben? - Teil 2

Viele Kunden, die ein dezentrales LES (WM) z.B. für automatisierte Lager im Einsatz haben, fragen uns, was sie im Hinblick auf S/4HANA machen sollen und dies ist ein sehr spezielles Thema.

Karsten Fuchs

 SAP-HANA-SAP-Fiori.jpg

Umstellung des SAP WM auf S-4/HANA - Teil 1

Mich erreichen immer wieder ähnliche Fragen zum Thema „Umstellung des SAP WM auf S/4HANA“, insbesondere dann, wenn Kunden bereits SAP WM einsetzen. Im Folgenden habe ich Ihnen deshalb eine Übersicht der häufigsten Fragen zusammengestellt, die eng mit dem Stock Room Management verknüpft sind.

Karsten Fuchs

 Covid19-Blogbeitrag.png

Arbeiten im IT-Unternehmen inconso in Zeiten des Coronavirus

Durch die COVID-19-Pandemie kommt es zu erheblichen Einschränkungen im Alltag, die uns noch vor wenigen Wochen unvorstellbar erschienen. Wir müssen uns auf teils erhebliche Einschränkungen, auch in unserem Alltag daheim, einstellen und sind in unserer Bewegungs- und Reisefreiheit eingeschränkt.

Sarah Eberle

 inconso-Standort-Muenster.jpg

Standort Münster: Schwerpunkt Automotive-Branche

An Standorten in ganz Deutschland, Frankreich und Spanien ist inconso aktiv. Zeit, einen genaueren Blick auf den Standort Münster zu richten.

Mary-Jane Würker

 Grafik-SAP-Cloud-Robotics.png

5 Gründe für SAP Cloud Robotics

Seit 2017 brechen Investitionen im industriellen Robotikumfeld Rekorde. Und die robotergesteuerte Prozessautomatisierung (RPA) nimmt weiter Fahrt auf:

Thomas Gries

 Standort-koeln-1.jpg

Standort Köln: Lager- und Transportmanagement mit SAP

Köln ist mit rund 1,1 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen sowie nach Berlin, Hamburg und München die bevölkerungsreichste Stadt Deutschlands.

Mary-Jane Würker

 2-Einlagerung-Ware.jpg

Gefahrstoff- und Gefahrgutverwaltung mit inconsoS/DGM

Haben auch Sie in Ihrem Unternehmen mit gefährlichen Materialien zu tun? Das können in der Fertigung Ausgangsstoffe, Zwischenprodukte oder Endprodukte sein. Oder aber auch nur Betriebsstoffe oder Reinigungsmittel. Dann heißt es: SAFETY FIRST!

Volker Gräfe

 Interview-Karin-Langensand.JPG

Warehouse Management von Lebensmitteln und Getränken

Seit 2013 realisieren der Schweizer Milchverarbeiter Emmi und inconso gemeinsame Projekte. Im Interview spricht Karin Langensand über ihre Erfahrungen mit den Softwarelösungen von inconso sowie der gemeinsamen Zusammenarbeit im Bereich von Lebensmitteln und Getränken.

Stefanie Tornow-Godoy

inconso-News

Erfahren Sie mehr über:

End-to-End Supply Chain Solutions

Digitalisierung und Cloud Solutions

Einladungen zu inconso Events

Best Practices in der Logistik-IT

* Ihre Daten werden nur zum Zwecke des News-Versands gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.